Akademie für Wissenschaft und Bildung

  • In einer sich ständig verändernden modernen Gesellschaft spielt die Grundlagenforschung, gerade im Hinblick auf den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt, eine entscheidende Rolle.

    Weiterlesen

  • Technologische Fortschritte, Informationstechnologie und hohe Sozial- und Fachkompetenz der Führungskräfte sowie Mitarbeiter treiben den wirtschaftlichen Unternehmenserfolg voran.

    Weiterlesen

  • Die 2010 gegründete Maico-Mannesmann AG hat es sich zum Ziel gesetzt, ökonomische Prinzipien und Aspekte des Umweltschutzes zu vereinen und mit technischen Innovationen zur Lösung ökologischer und gesellschaftlicher Probleme beizutragen.

    Weiterlesen

  • Die Akademie für Wissenschaft und Bildung e.V. (Akademie der Maico-Mannesmann Group) wurde im Januar 2012 als gemeinnützige wissenschaftliche Forschungsorganisation in Hannover (Deutschland) gegründet. Die Akademie befasst sich mit der Grundlagenforschung, der methodischen und angewandten Forschung sowie mit der Entwicklung in folgenden Bereichen:

    • Umweltsicherheit
    • Materialwissenschaft
    • Energieversorgung und Energieeffizienz
    • Gesundheitswesen
    • soziale Gesellschaftsentwicklung im Rahmen der Globalisierung und neuer Kommunikationswege.

Ziele der Akademie für Wissenschaft und Bildung sind:

  • Wissenschaftliche Grundlagenforschung zur Entwicklung von Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Umwelt und der Menschheit
  • Zusammenführung intellektueller Ressourcen in den Bereichen Wissenschaft und Bildung
  • Konzepterarbeitung zur Durchführung von Problemanalysen und die Entwicklung der dazugehörigen Datenbanken, Erstellung und Veröffentlichung von Monographien, Sammlungen, Zeitschriften und Artikeln
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Bildungszentren
  • Forschungskoordinierung auf nationaler und internationaler Ebene mit dem Ziel, die Zusammenarbeit verschiedener wissenschaftlicher Organisationen zu fördern
  • Ausbildung von Forschern und hoch qualifizierten Fachkräften
  • Entwicklung innovativer Zusammenarbeitsformen von wissenschaftlichen und sozialen Organisationen, von Industrie, Behörden und Verwaltung zur Bewältigung gemeinsamer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Aufgaben
  • Schaffung von Bedingungen zum Schutz des Urheberrechts, der Rechte am geistigen Eigentum von Autoren und Wissenschaftlern
  • Durchführung wissenschaftlicher Konferenzen, Symposien, Seminare und ähnlicher wissenschaftlicher Aktivitäten